Kult im Spinnennetz

Die Umsetzung von Gestaltungsideen für die Gebäudehülle ist bei Domico eine erwünschte Herausforderung. Nicht selten entstehen hierbei neue Produkte, wie beispielsweise ein Fassadenpaneel, das der neuen „Spinnerei“ in Traun ein unverwechselbares Design verleiht.

Domico: Kulturpark Spinnerei Traun
Am 20. Mai 2017 wurde das neue Veranstaltungszentrum mit Fassadenpaneelen im Spinnennetz-Design offiziell eröffnet – Premiere für das neue Design-Planum. Foto: © TEAM M Architekten / www.werfotografiert.at

Vor 20 Jahren hat alles in der früheren Weberei begonnen. Die Spinnerei in Traun hat als Kultur- und Veranstaltungszentrum in der Region Kultstatus. Nun wurde, unweit des alten Standortes, neu gebaut. Direkt neben dem Wasserschloss Traun ist auf 1.500 Quadratmeter in der neuen Spinnerei viel Platz für Bühnenkunst, Konzerte sowie allerlei andere Projekte und Veranstaltungen. TEAM M Architekten aus Linz planten die neue Spinnerei in Traun und legten den Schwerpunkt auf den Wiedererkennungswert des Zentrums, dem sogenannten Corporate Branding. Das Ziel der Architekten war es, mit einem spinnennetzartigen Gitterwerk den symbolischen Bezug zum Namen des Kultur- und Veranstaltungszentrums „Spinnerei“ herzustellen. Domico, Hersteller von Dach- und Fassadensystemen, nahm diese Herausforderung an und entwickelte gemeinsam mit den Architekten ein Fassadenpaneel, das heute mit der Bezeichnung „Design-Planum“ das Produktportfolio ergänzt. Mit einem speziellen Perforierungsverfahren kann jedes gewünschte Bild, Logo oder Schriftzug in die bewährte Planum-Fassade projiziert werden.

Domico: Kulturpark Spinnerei Traun, Detail
Bei den Planum-Profilen sind variable Deckbreiten von 300 bis 800 Millimeter erhältlich. Die durchdringungsfreie verdeckte Befestigung erfolgt bei Planum mittels Modulleisten. Foto: Domico

Wie alle anderen Planum-Profile ist auch die neue Ausführung seitlich geschlossen und in variablen Deckbreiten von 600 bis 800 Millimeter erhältlich. Die werkseitige Vorfertigung und die technisch ausgereiften Details sorgen für eine hohe Verlegequalität und Langlebigkeit. Durch die projektbezogene Produktion kann die Gliederung des Baukörpers mit Türen, Fenstern und allen sonstigen Durchdringungen schon ab Werk berücksichtigt werden – aufwendige Schneidarbeiten bei der Montage entfallen, was die Kosten der Verlegung deutlich reduziert und die Qualität erhöht. Deshalb ist der Einsatz des Fassadensystems aus Stahl oder Aluminium sowohl im Neubau als auch in der Sanierung sehr wirtschaftlich. Die durchdringungsfreie verdeckte Befestigung erfolgt bei Planum über Modulleisten. Diese flexible Einhängevorrichtung garantiert den bauphysikalisch richtigen Aufbau mit den erforderlichen freien Hinterlüftungsquerschnitten und ist eine sichere Verankerung gegen Windsog beziehungsweise Winddruck.

Eröffnung mit Premiere

Für die Spinnerei wählten Bauherr und Planer Aluminium in Anthrazitgrau (RAL 7016). Dadurch ist dieses Gebäude auch ein Zeichen nachhaltiger Bauweise, da die Konstruktionen 100 Prozent recycelbar und vor allem besonders langlebig sind. Am 20. Mai 2017 wurde das neue Veranstaltungszentrum in Traun offiziell mit einer rauschenden Party eröffnet. Rund 1.500 Besucher und zahlreiche Gäste aus Politik und Kultur kamen, feierten und bestaunten das neue Gebäude mit Fassadenpaneelen im Spinnennetz-Design.

Den kompletten Beitrag lesen Sie in klempner magazin 04.