Hymer-Leichtmetallbau ehrt Arbeitsjubilare

Gleich 21 Mal durfte sich der Steigtechnik- und Automotiveexperte Hymer-Leichtmetallbau 2011 über die Treue seiner Mitarbeiter freuen: Exakt so viele Arbeitsjubilare konnten jetzt während einer Feierlichkeit am Firmensitz in Wangen beglückwünscht werden. Eine besondere Ehrung wurde Max Hengge zuteil, der seit 47 Jahren für das Allgäuer Unternehmen tätig ist.

Hymer_Leichtmetallbau_Jubilare2011.jpeg
Die Jubilare gemeinsam mit Personalleiter Joachim Waizenegger (außen rechts) und Geschäftsführer Björn Hillesheim (außen links). Foto: Hymer-Leichtmetallbau

Hymer-Leichtmetallbau übernimmt Verantwortung für die Sicherung der Arbeitsplätze und investiert in die Ausbildung des Nachwuchses. Die Mitarbeiter sollen sich mit ihrem Arbeitgeber identifizieren können. Das macht sich verdient, wie aus der Treue der Mitarbeiter zu folgern ist. Während der Festlichkeit skizzierte Personalleiter Joachim Waizenegger kurz den Arbeitsweg der Jubilare, die jeweils seit zehn, 25 oder 40 Jahren im Unternehmen tätig sind. Die Jubilare ihrerseits gaben Rückblicke auf ihr Arbeitsleben in dem 50-jährigen Traditionsunternehmen.

Geehrt wurden bei der Jubilarfeier 2011 zum ihrem 10-jährigen Jubiläum: Reinhard Syska, Carole Delattre, Tatjana Hirsch, Mehmet Güven, Recep Cümert, Dong Huynh Kim, Aslan Akyüz, Luu Phong Truong, Franz Klaus, Georg Bayer, Lars Gutschow, Roman Wallenfels, Karin Kappel, Natascha Nitschke, Manuela Ohmayer. Für 25 Jahre im Unternehmen: Ralf Hurter, Ruth Bausch, Gertrud Bergmann und Wolf-Dieter Höfer. Heribert Bodenmiller ist seit 40 Jahren bei Hymer Leichtmetall tätig und Max Hengge feierte sein 47-jähriges Arbeitsjubiläum.

Letzte Aktualisierung: 02.01.2012