IFBS-Preis erstmalig verliehen

Der IFBS hat dieses Jahr erstmalig den „IFBS-Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Metallleichtbau“ verliehen.

IFBS Preis
Preisverleihung, von links: Dr. Ralf Podleschny, Geschäftsführer IFBS Lisa Kramer, Preisträgerin, Dr. Horst Dieter Schulz, Vorstandsvorsitzender IFBS, Vivienne Wagener, Stellvertretende Geschäftsführerin IFBS. Foto: IFBS

Seit mehr als 30 Jahren unterstützt der Internationale Verband für den Metallleichtbau - IFBS mit seinen heute 270 Mitgliedsunternehmen die wissenschaftliche Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet des Metallleichtbaus. Das hieraus gewonnene Wissen bildet die Grundlage für die Erarbeitung von Fachregeln und Normen für die junge Bauweise. Seit dem Jahr 2015 finanziert der IFBS gemeinsam mit der RWTH Aachen die Stiftungsprofessur für „Nachhaltigkeit im Metallleichtbau“.

Ab diesem Jahr wird der IFBS-Preis verliehen, mit dem der Nachwuchs in seinem Bemühen um wissenschaftliche Erkenntnisse auf dem Gebiet des Metallleichtbaus gefördert werden soll. Der Preis wird im Rahmen der akademischen Feier der Fakultät für Bauingenieurwesen der RWTH Aachen vom IFBS übergeben.

Die diesjährige Auszeichnung ging an die junge Wissenschaftlerin Lisa Kramer, die zurzeit ihre Masterarbeit am Lehr- und Forschungsgebiet „Nachhaltigkeit im Metallleichtbau“ anfertigt.Lisa Kramer untersucht im Rahmen ihrer Masterarbeit das Tragverhalten von neuartigen Kassettenprofilen, sowohl experimentell als auch mit Hilfe von numerischen Simulationen, und leistet so einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Forschung und Erweiterung des Wissens im Metallleichtbau. Frau Kramer erwies sich in ihrer Arbeit immer wieder als eine klug argumentierende, methodisch reflektierte und sehr engagierte Nachwuchswissenschaftlerin, von der zu erwarten ist, dass sie auch in Zukunft wichtige Impulse in der Erforschung und Weiterentwicklung der Bauweise setzen wird. Der Preis wurde von Dr. Horst Dieter Schulz, TataSteel Europe und Vorstandsvorsitzender des IFBS, in Anwesenheit der IFBS-Geschäftsführung an Lisa Kramer überreicht.

Letzte Aktualisierung: 14.02.2018