Komplex aufgestockt, filigran verarbeitet

Wie sich ein unspektakuläres Flachdach in ein außergewöhnliches Dachgeschoss verwandelt, veranschaulicht die Renovierung einer englischen Verbraucherschutz-Zentrale. Die Dachaufstockung wurde mit Zinkprofilen umgesetzt.

Doppel- und Winkelstehfalzsystem aus vorpatiniertem Titanzink
Die Ausführung der unterschiedlich geneigten Dachflächen erfolgte im Doppel- und Winkelstehfalzsystem aus vorpatiniertem Titanzink mit Rückseitenschutz. Fotos: Paul Kozlowski und VM Building Solutions

Das heutige Gebäude der „Which? Headquarters“ im Londoner Stadtbezirk Camden hat seine Wurzeln in einem denkmalgeschützten georgianischen Bauwerk, es wurde jedoch in den 1980er Jahren um einen deutlich größeren Neubau-Bereich erweitert. Die aktuelle Renovierung sollte die Nutzflächen noch einmal vergrößern und nahtlosere Übergänge vom alten in den neuen Bereich schaffen.

Von außen betrachtet, ist das neue Dachgeschoss der auffälligste Teil der Renovierung. Das Dach gliedert sich in eine Vielzahl von versetzt angeordneten Segmenten, die zur Gebäudemitte hin leicht ansteigen und so eine organische Gesamtform bilden – je nach Lichteinfall entstehen wechselnde Schattenmuster.

Die Silhouette nach dem Entwurf von KPF Architects fügt sich mit einer anthrazitfarbenen Zinkeindeckung und scharfkantigen Details in die Sprache der bestehenden Dächer ein. Ziel der Architekten war es, mit dem neuen Dachgeschoss möglichst viel nutzbaren Raum zu Verfügung zu stellen und den Eindruck luftiger Höhe zu erzeugen. Gleichzeitig sollten dabei die Auswirkungen auf die historischen Sichtlinien der Umgebung möglichst gering gehalten werden.

Rückseitiger Schutz

Die Ausführung der unterschiedlich geneigten Dachflächen erfolgte im Doppel- und Winkelstehfalzsystem. Mit der verschachtelten Dachgeometrie ergaben sich für den Klempner-Fachbetrieb jedoch zahlreiche filigrane Anschlusssituationen. Die Dachknickpunkte der flachgeneigten Dachflächen wurden beispielsweise mit einem innenliegenden Rinnchensystem gelöst.

Den kompletten Beitrag lesen Sie in Ausgabe 06.2020 Klempner Magazin.

Weitere Informationen:

www.vmzinc.de

Letzte Aktualisierung: 27.08.2020