Sicherheit mit System

Schwerpunkt des Messeauftritts der Firma Rheinzink war die Darstellung des Systemgedankens beim Einsatz des Produktsortiments für Dach, Fassade und für die Dachentwässerung.

ZDM_02_2011_200_03_BU_01_Rheinzink.jpg
Den Besuchern zeigte sich ein großes Angebot an Systemlösungen aus Titanzink für Dach, Fassade&für die Dachentwässerung. Fotos: Siepenkort

Das auf Architekten und planende Klempner-Fachbetriebe ausgerichtete Standkonzept zeigte nicht nur die einzelnen Produkte, sondern auch konkrete Anwendungsdetails anhand zahlreicher Modellbeispiele. Hierzu zählten Gauben, Fenster oder Fassadenanschlüsse wie auch komplette Konstruktionsbeispiele von Metalldachaufbauten aus Titanzink. Hierbei spielte insbesondere die neue Strukturmatte AIR-Z sowie die strukturierte Trennlage Vapozinc eine wichtige Rolle. Sie sind auf die Stehfalzsysteme des Unternehmens sowie auf den Werkstoff Rheinzink abgestimmt und dienen dem professionellen Feuchteausgleich am Dach. Bei Anwendung im System gibt der Hersteller eine 5-jährige Garantie. Diese umfasst sowohl die Produkteigenschaften der Strukturmatten in Bezug auf Temperaturbeständigkeit und die Dauerstandfestigkeit unter üblicher Belastung der Rheinzink-Dachdeckung als auch eine 6-monatige UV-Beständigkeit während der Bauzeit.

Air-Z wird auf großflächigen Trennlagen, beispielsweise aus Bitumen, mit Unterkonstruktionen aus Holzschalung oder Holzwerkstoffen wie OSB-Platten verlegt. Der Haupteinsatzbereich sind flachgeneigte Metalldächer zwischen 3° und 15° Neigung, oder nicht belüftete Dachdeckungen und Dachkonstruktionen mit einer Unterkonstruktion aus vollflächigen Holzwerkstoffplatten. Das Wirrgelege gleicht Toleranzen der Unterkonstruktion bis etwa zwei Millimeter und Nagelabdrücke aus und verbessert die Gleitfähigkeit langer Schare. Eine weitere positive Eigenschaft gegenüber einfachen Glasvliesbitumendachbahnen ist, je nach Ausführung, die Verbesserung des regenbedingten Schalldurchgangs von bis zu 9 dB (A). Vapozinc ist ein Strukturgeflecht mit unterseitiger diffusionsoffener Unterspannbahn. Es führt etwaige Feuchtigkeit zwischen Unterkonstruktion und Dachdeckung sicher ab und kann sowohl auf Holzschalung als auch auf großflächiger, nicht feuchtigkeitskompensierenden Untergründen wie Holzwerkstoffen oder trittfesten Dämmungen verlegt werden. Die dampfdurchlässige Unterspannbahn minimiert das Eindringen von Feuchtigkeit während der Bauphase und ermöglicht durch ihre Struktur gleichzeitig die Austrocknung im Dach.

Vapozinc lässt die Konstruktion atmen und unterbindet zuverlässig Staunässe im Dachaufbau. Dachbaustoffe werden sicher und dauerhaft vor Korrosion und Fäulnis bewahrt. Die Produkte sind über den einschlägigen Fachhandel erhältlich.

ZDM_02_2011_200_03_BU_02_Rheinzink.jpg
Martin Fischer zeigte mit dem Aufweitconer eine zeitsparende Technik für die Verbindung von Regenfallrohren.

Starke Verbindung

Im Rahmen einer Live-Präsentation mit dem Aufweitconer zeigte Masc-Geschäftsführer Martin Fischer zeitsparende Verbindungen von Regenfallrohren. Problemlos ermöglicht wird diese Verbindungstechnik aufgrund der extremen Schweißnahtfestigkeit der Regenfallrohre des Dattelner Zinkherstellers. Die nahezu unsichtbare Schweißnaht bleibt stets unversehrt. Die Aufweitwerkzeuge sind in allen gängigen Fallrohrgrößen des Rheinzinksystems verfügbar.

Dachentwässerungssysteme mit Empfehlungen zum Regenwassermanagement sowie zahlreiche Dach- und Fassadenlösungen rundeten das Angebot für die Besucher des Messestandes ab.

Letzte Aktualisierung: 28.01.2011