Spenglermeistervereinigung besucht Grömo

Einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, kann spannend und für beide Seiten von Nutzen sein und dient dem direkten Austausch zwischen Unternehmen und Kunde. Deshalb freute sich Grömo, als die Spenglermeistervereinigung Bayern eV ihre diesjährige Herbstfahrt zu Grömo unternahm.

Grömotreff

18 Spenglermeister nutzten die Chance, sich die vollautomatischen Produktionsanlagen anzusehen und sich über Grömo-Neuheiten zu informieren. Die Besichtigung der Produktionsanlagen, vor allem der Bogen- Stutzen- und Rinnenwinkelanlage wurde von den angereisten Spenglermeistern als interessant und informativ beschrieben. Die Möglichkeit, direkt vor Ort ins Gespräch zu kommen, bewerteten die Gäste positiv. Gegenseitiges Verständnis und Zusatzwissen könne so besonders unproblematisch ausgetauscht werden. In der anschließenden Diskussion wurde eines ganz deutlich: Verarbeiter legen andere Kriterien an die Auswahl eines Produktes an als der Handel. Im Rahmen der Produktpräsentation punktete besonders der Flachdach-Wasserfangkasten, der mit einer Direktwandmontage und einem großen Überlauf überzeugt. Ein weiteres Thema: Das Kleben. Die Mehrheit der Gäste war der Meinung, dass Kleben am Bau durchaus seine Berechtigung hat. Ein Teilnehmer klebt schon seit 30 Jahren und hat viele gute Erfahrungen damit gemacht. Jeder Spenglermeister bekam einige Produktmuster des Metalldachpflasters mit, um sich ebenfalls vom erfolgreichen Einsatz der Klebetechnik zu überzeugen.

Einige der angereisten Spenglermeister wurden von Grömo als Tester von Prototypen gewonnen. Sie können in Zukunft neue Entwicklungen direkt in der Praxis testen und über ihre Erfahrungen berichten. Damit intensiviert Grömo erneut den Kontakt zum Handwerk und stellt einen hohen Praxisbezug seiner Produkte sicher.

Nachdem Grömo zu Beginn des Jahres mit einer eigenen Facebook-Präsenz gestartet ist, um den Kontakt zum Handwerk noch stärker auszubauen, ergänzt das Unternehmen sein Kommunikationsspektrum ab 2016 um ein weiteres Element: Das RUD-Portal (Rund-ums-Dach). Dieses Mobilportal kommuniziert über die klassische SMS und spielt wichtige Informationen, Gewinnspiele und Aktionen direkt auf das mobile Endgerät des Handwerkers. Inhalte wie technische Produktdaten, Ansichten sämtlicher Grömo-Produkte für die Beratung vor Ort sowie die Möglichkeit, kostenlose Produktmuster über RUD anzufordern, fanden bei den Spenglern besonders viel Zustimmung.

Letzte Aktualisierung: 19.11.2015