Von der Kellersohle bis zum Dach

Die Hamburger Blechwerk/ BE-Bauwerkssanierung GmbH bietet Leistungen rund um das Bauen im Bestand an. Für die rationelle Ausführung der Klempnerarbeiten entwickelten Inhaber Wieslaw Szczerba und sein Team neue Schnellbausysteme für Dachrand- und Fassadenanschlüsse.

Hamburger Blechwerk/Bausanierung
Wieslaw Szczerba, Marius Adamczyk , Kamil Pels und Sascha Novozin (nicht im Bild) entwickeln unentwegt neue Bausysteme aus Metall (von links). Foto: Klaus Siepenkort

Die BE-Bauwerkssanierung GmbH ist Teil eines Netzwerkes mehrerer Meisterbetriebe, das ein breites Spektrum an Dienstleistungen im Bereich der Bausanierung anbietet – von der Kellersohle bis zum Dach. Egal welches Sanierungskonzept umgesetzt werden soll, gibt es für den Auftraggeber stets nur einen Ansprechpartner. Das bewährte Konzept erzielt aufgrund der eingespielten Bauabläufe und der Spezialisierung der beteiligten Handwerksunternehmen größtmögliche Ausführungsqualität und bestmögliche Baulogistik. „Wir begleiten unsere Kunden vom Erstgespräch über entsprechende Entwürfe bis hin zur erfolgreichen Realisierung ihrer Projekte.

Dies hat sich offensichtlich im Hamburger Stadtgebiet und darüber hinaus herumgesprochen. Der Sanierungsstau ist groß und Arbeit gibt es für unser Netzwerk genug“, freut sich Wieslaw Szczerba.

2004 gründete der Handwerksunternehmer das Einzelunternehmen „BE Bauwerkssanierung und Eingangsgestaltung“. Der Tätigkeitsschwerpunkt lag zu Beginn in der Um- und Neugestaltung von Eingängen sowie kleineren Sanierungsarbeiten. Schon damals waren Funktionalität, ansprechendes Design und hohe Qualität die Prämisse des Unternehmers. Dies führte letztendlich 2006 zur Entwicklung, Patentierung und Vermarktung einer eigenen Vordachlinie „BE Vordächer“, die bis heute produziert und vertrieben wird. Das Kerngeschäft verlagerte sich im Laufe der Zeit mehr in Richtung Dachsanierung und Dachgeschossausbau als Generalunternehmung. Ein Verbund mit anderen Meisterunternehmen entstand und besteht bis heute. Das Unternehmen entwickelte sich mit den unterschiedlichen Anforderungen der Bauprojekte weiter.

Dynamisch entwickelt

Am 16. Juni 2014 firmierte das gewachsene Unternehmen dann in die „BE Bauwerkssanierung Gesellschaft mbH“. Sie wird seitdem als Meisterbetrieb in der Hamburger Handwerksrolle mit zwei angestellten Meistern und vier gewerblichen Mitarbeitern geführt. Mit der dynamischen Auftragsentwicklung entstand 2016 die Idee, ein Blechverarbeitungswerk mit eigenen Produkten zu gründen. Nach und nach wurde entsprechend der mittlerweile im Markt angenommenen Produktlinie in moderne CNC-gesteuerte Blechbearbeitungsmaschinen investiert. Sie ermöglichen heute die rationelle Produktion aller bisher verfügbaren Systeme. Auch und gerade in Corona-Zeiten kreativ, entwickeln Wieslaw Szczerba und sein Team unentwegt neue Bausysteme aus Metall für Dach und Fassade. Die Integration neuer Fertigungstechniken stellt den Firmeninhaber dabei vor viele Herausforderungen.

„Die Faszination Blechbearbeitung und die Vision einer zukunftsorientierten, ökologisch wertvollen Dach- und Fassadengestaltung führten letztendlich zur Entwicklung neuer Metallbekleidungssysteme bis zur Patentreife. Die neu angeschafften Maschinen mussten für die Produktion der jeweiligen Profilformen zunächst individuell angepasst werden. Beispielsweise fertigen wir die meisten per Biegetechnik erstellten Prototypen heute rationell mit Rollformern. Bis die Maschinen jedoch nach unseren Anforderungen arbeiten, gibt es meist einen hohen Materialverbrauch, wie man sich dies vielleicht vorstellen kann“, schildert Wieslaw Szczerba.

Klaus Siepenkort

Den kompletten Beitrag lesen Sie in Ausgabe 04/05.2020  Klempner Magazin.



Neuerscheinung: Klempnerdetails für Dach & Fassade

Die praxisnahe Detailsammlung von Klaus Siepenkort zur Planung und Ausführung von Metallarbeiten ist endlich da! Als Buch mit Downloadangebot und als E-Book.

Rund 225 Zeichnungen zu Metalldachanschlüssen sowie zur Dachentwässerung mit Erläuterungen und praxisnahe Tipps zur korrekten Ausführung.

Übersichtlich dargestellt und sachverständig erläutert!


Letzte Aktualisierung: 16.07.2020