Vorschau aktuelle Ausgabe

Gebäudehülle

Zeitgemäß, stilvoll, nachhaltig und umweltfreundlich: im vergangenen Winter wurde das neue Chalet Fiat im Weltnaturerbe Dolomiten auf 2.100 Metern Höhe eingeweiht. Das Gebäude ist mit großen Glasfronten, Dolomitstein, Holz errichtet. Eine modern gestaltete, extremwetterfeste Metalldachkonstruktion aus Titanzink sorgt für nachhaltigen Bauwerksschutz. In unserer Projektdokumentation zeigen wir alle Details, von Gestaltungselementen bis hin zur Schneeverbauung.//

Flachdachsanierung

Ein bedeutender Sanierungsbedarf besteht unterhalb der klempnertypischen Dachneigungsgrenzen. Da kommen vermehrt wasserdichte rollennahtgeschweißte Metalldeckungen aus Edelstahlblechen zum Einsatz, wie wir am Beispiel eines denkmalgeschützten Fabrikgebäudes darstellen. In der Projektdokumentation erfahren Sie, wie mit neu konzipierten Schweißmaschinen Flachdächer nachhaltig, wasserdicht und zeitsparend verlegt werden können.//

Denkmalschutz

Ob Zwiebeltürme, Dachlaternen, Verwahrungen oder Ornamente – Metallarbeiten im Denkmalschutz fordern Klempnern und Spenglern stets das gesamte Repertoire an Form- und Verbindungstechniken der Blechbearbeitung ab. Anhand verschiedener Beispiele kirchlicher Bauwerke zeigt Klempnermeister Holger Wunderlich, wie er komplizierte Details löste und welche Werkzeuge zum Einsatz kamen.//

Dachaufstockungen

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) hat mehrere ambulante Angebote in einem Haus für ambulante Medizin zusammengefasst. Zu den dafür erforderlichen Umbauten zählte eine Dachaufstockung, die mit einer besonderen Alu-Lamellendach- bzw. Fassadenkonstruktion errichtet wurde. Die Herausforderung war für die Schweizer Spenglerei Paul Gisler AG, eine ausreichende Hinterlüftung sicherzustellen.//

KlempnerMagazin 5.2019 erscheint am 22. Juli 2019

Letzte Aktualisierung: 07.06.2016