Zeit zu starten

Sinkende Ausbildungszahlen und der Mangel an Fachkräften sind aktuelle Herausforderungen, die das Sanitär-Heizung-Klima(SHK)-Handwerk nun aktiv anpackt. Unter dem Motto „Zeit zu starten“ hat die Branche unter der Federführung des Zentralverbandes SHK eine neue, bundeseinheitliche Nachwuchswerbekampagne initiiert.

Ausbildungsinitiative
Helmut Ernst (2.v.li.) und Dr. Ralf von Briel (2.v.re.) von der Firma Lotter übergeben symbolisch das erste Innungs-Ausbildungspaket an den Vorsitzenden des Fachverbandes SHK Baden-Württemberg Joachim Butz (re.) und an den Fachverband-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Becker. Foto: FSHKBW

Auf Initiative des Fachverbandes ­Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg und mit Unterstützung des Großhandelsunternehmens Lotter mit Sitz in Ludwigsburg können nun alle baden-württembergischen SHK-­Innungen mit kostenlosen Ausbildungspaketen ausgestattet werden. Ziel der Kampagne „Zeit zu starten“ ist es, Schülerinnen und Schüler mit ­Informations- und Werbematerialien bei ihrer Berufswahl für eines der vier Gewerke SHK-Anlagenmechanik, ­Behälter und Apparatebau, Klempnerei und Ofen- und Luftheizungsbau zu begeistern. Innungen und die organisierten SHK-Handwerksbetriebe er­halten umfassende Unterstützung bei der Werbung um potenzielle Auszubildende.


Kostenlose Ausbildungspakete


„Für viele unserer Betriebe wird es immer schwieriger, gute Auszubildende zu finden“, erklärte der Vorsitzende des Fachverbandes Joachim Butz. „Für den Erfolg unserer Nachwuchswerbung ist es daher wichtig, dass die Berufsorganisation an einem Strang zieht. Wir unterstützen die Innungen und Betriebe in Baden-Württemberg nach Kräften, um die Kampagne in die Regionen zu tragen.“
Dafür hat der Fachverband für die Mitgliedsinnungen vor Ort kostenlose Ausbildungspakete zusammengestellt: In Trolleys, die den Transport in die Schulen und zu Ausbildungsveranstaltungen erleichtern, sind Rollups, Plakate, Broschüren zu den Berufsbildern, Energydrinks mit Kampagnenmotiv und Fahrzeugaufkleber enthalten. Damit die Handwerksunternehmer ihre Berufe authentisch präsentieren können, bekommen sie Präsentationen und Videos an die Hand. Diese stehen auch online auf der Kampagnenwebseite www.zeitzustarten.de, die wiederum ergänzt wird durch Angebote in den sozialen Medien.


Den kompletten Beitrag lesen Sie in klempnrt magazin, Ausgabe 8.2016.

Letzte Aktualisierung: 23.11.2016