Bis auf einen offenen Stellpatz ist die Spenglerwerkstatt mit Hightech Blechbearbeitungsmaschinen ausgerüstet. Quelle. Siepenkort
Bis auf einen offenen Stellpatz ist die Spenglerwerkstatt mit Hightech Blechbearbeitungsmaschinen ausgerüstet. Fotos: Siepenkort

Technik

09. June 2021 | Teilen auf:

Spenglerei Adelsberger: Blechbearbeitung 2.0

Handwerk und Hightech - bei der Münchener Spenglerei Adelsberger eine gelebte Symbiose. Mit der Einführung moderner CAD Anwendungen in Kombination mit CNC-gesteuerten Blechbearbeitungsmaschinen reduziert das Team um Stefan und Hermann Adelberger Baustellenzeiten auf ein Minimum.

Mehr Spengler geht eigentlich nicht. Die Freude, Dach- und Wandflächen mit Metall zu bekleiden, war beim Besuch der Gebrüder Adelsberger GmbH nicht zu übersehen. Bis auf einen offenen Stellpatz ist die Spenglerwerkstatt mit Hightech Blechbearbeitungsmaschinen ausgerüstet. Selbst entwickelte und mit Lochstanzungen versehene Innen- und Außenbekleidungen zeigen den Kunden, wie vielseitig man mit Metall gestalten kann.

Meisterhafte Vorfertigung, ein Beispiel der Firma Spenglerei Adelsberger.

Am Besuchstag stand ein Sattelzug vor der Fertigungshalle des Unternehmens. Unter der Plane ragte eine nagelneue Schröder Segmentbiegenmaschine PowerBend Professional Up & Down mit drehbarer Oberwange für zwei Werkzeugstationen hervor. Sie ist für den Dauereinsatz geeignet und ergänzt einen hochmodernen Maschinenpark für die Blechbearbeitung des Spengler-Fachbetriebes.

Mit einigen Anstrengungen platzierten die Mitarbeiter das neue Biegezentrum an den letzten freien Stellplatz.

Zusammen mit der Boschert Multipunch Stanzmaschine, einer Slinet Coil Handling Anlage, der Jorns 6,0 m Langbiegemaschine sowie zahlreichen Kleinmaschinen und Werkzeugen können Bleche in jede Form gebracht werden. „Auch in diesen Zeiten sind wir in der glücklichen Lage, aus vollen Auftragsbüchern schöpfen zu können“, verrät Hermann Adelsberger: „Unser Ziel ist es, Baustellenzeiten auf ein Minimum zu reduzieren. In naher Zukunft werden wir mit unserem Unternehmen zudem Lohnkantungen per Onlineshop anbieten und einen neuen Geschäftsbereich vorbereiten. Dabei wollen wir einen etwas anderen Weg gehen als klassische Kantbetriebe, die auf Länge und Menge setzen. Wir wollen als Full-Service-Dienstleister auftreten und uns auch um alle Nebenarbeiten kümmern, von der Gehrung bis zur Lochstanzung für Verbinder und Befestiger, von der 3D-Planung bis zur Verlegeanleitung.“ 

Die neue Schröder Segmentbiegenmaschine PowerBend Professional Up & Down mit drehbarer Oberwange. Quelle: Siepenkort

Zur aktuellen Mitarbeitersituation berichtet Stefan Adelberger sen.: „Etwas stolz sind wir auf unseren Mitarbeiterstamm. Zum einen konnten wir unsere vier Söhne Marlon, Stefan, Thomas und Alexander für die Spenglerei begeistern, sodass uns im Augenblick keine Nachwuchssorgen plagen. Zum anderen freuen wir uns, in diesen Jahr fünf Spengler-Lehrlinge ausbilden zu können. Bei sechs Meistern in unserem Unternehmen werden wir sie bestens fördern können.“

Klaus Siepenkort

Lesen Sie unseren ausführlichen Bericht zur Spenglerei Gebrüder Adelsberger GmbH in der nächsten KlempnerMagazin Ausgabe 4/2021.